Krankengebete

Gebete spenden den Menschen Trost und Geborgenheit. Sie geben Hoffnung und Kraft in aussichtslosen Momenten. Daher haben wir für unsere Patienten und ihre Angehörigen an dieser Stelle einige Gebete zusammengestellt.

Manchmal wird unser Lebensschifflein von dunklen Fluten bedroht - so wie Noahs Schiff auf der alles verschlingenden Flut. 

Aber dann brachte die Taube das Zeichen der Hoffnung: Der Ölzweig in ihrem Schnabel versprach neues Leben aus der dunklen Flut. 

Wir warten auf Gottes Hoffnungszeichen, wenn unser Lebensschiff schwankt, und bitten: "Gott, trage mich zum bergenden Ufer."

Marienkrankenhaus Cochem

Avallonstraße 32 | 56812 Cochem
info(at)­marienkrankenhaus-cochem(dot)­de

Telefon 0 26 71 / 985-0   -   Anfahrt
Notfall / Notarzt 02671 / 19222

Kontakt Seelsorge

Ansprechpartnerin:
Schwester M. Hedwigis

Telefon 02671/985-130

seelsorge(at)­marienkrankenhaus-cochem(dot)­de