Wir versorgen alle akut-medizinischen Erkrankungen der inneren Organe

In der Fachabteilung Innere Medizin I behandeln wir alle akuten Erkrankungen der inneren Organe (z.B. Herz, Lunge, Leber, Nieren, Magen und Darm), Stoffwechselerkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus sowie rheumatische Erkrankungen.

Unser Fokus

Unser Fokus liegt in der Versorgung von Krankheiten und Notfällen des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall) sowie in der Behandlung gastroenterologischer Erkrankungen (Krankheiten im Bereich des Magen-Darm-Traktes und akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse). Für schnelle und sichere Diagnosen können wir im Marienkrankenhaus auf alle modernen patientenschonenden Untersuchungsverfahren zurückgreifen. Darüber hinaus kooperieren wir mit einer Praxis für Rheumatologie sowie einem Dialysezentrum.

Endoskopie

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Endoskopie (Organspiegelung). In der Gastroenterologie behandeln wir damit Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes sowie der Bauchspeicheldrüse. In der Hepatologie führen wir Eingriffe bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege (Gallensteine, Tumore) durch. Wir arbeiten eng mit unserem Fachbereich Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie mit niedergelassenen Ärzten zusammen und können damit mittels modernster Endoskopietechnik eine differenzierte endoskopische Diagnostik und Therapie sicherstellen. 

Endosonografie

Seit kurzem bieten wir auch endosonografische Untersuchungen an. Hierfür wird ein Endoskop mit einem Ultraschallkopf verwendet, um innerlich Ultraschall-untersuchungen des Magen-Darm-Kanals und der angrenzenden Organe sowie Strukturen durchzuführen. Das Diagnosegerät ist das erste seiner Art, das im Kreis Cochem-Zell zum Einsatz kommt. Es bietet uns den Vorteil, dass der Ultraschallkopf sehr nah an die Organstrukturen herangeführt werden kann. Dadurch ist auch die Bildauflösung besonders hoch.

Dies ist vor allem in Bereichen interessant, die von außen über die Haut nur schwer oder gar nicht zugänglich sind.Die Endosonografie dient besonders der Abklärung von Veränderungen in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm bei dem Verdacht auf einen Tumor. Ebenso können hiermit aber angrenzende innere Organe wie zum Beispiel die Bauchspeicheldrüse oder der Gallengang und Veränderungen der Lymphknoten beurteilt werden.

Kardiologie

Im Bereich Kardiologie werden Patienten mit akuten und chronischen Herz-Kreislauferkrankungen versorgt. Dazu gehören koronare Herzerkrankungen, die zu Verengungen und Verschlüssen der Herzkranzarterien führen, Erkrankungen der Herzklappen und des Herzmuskels, angeborene Herzfehler sowie Herzrhythmusstörungen und die Versorgung von Patienten mit einem hohen Blutdruck. Zudem werden im Marienkrankenhaus Cochem Herzschrittmacher und Defibrillatoren implantiert.

Zielgerichtete Diagnostik

Grundlage für die internistische Behandlung ist eine zielgerichtete und diffenrenzierte Diagnostik. Hierfür stehen u. a. die Radiologie mit Magnetresonanztomografie, Computertomografie und konventionellem Röntgen, die Sonografie mit Echokardiografie und TEE, die Doppler-/Duplexsonografie zur Verfügung. 

Individuelles Behandlungskonzept

Ziel ist es, dem Patienten eine umfassende Díagnostik und Therapie zu bieten und ein auf ihn abgestimmtes, individuelles Behandlungskonzept zu erstellen. Selbstverständlich werden unsere Patienten als gleichberechtigte Partner in alle therapeutischen Schritte und Entscheidungen einbezogen.