Abteilung für Anästhesie

Die Abteilung für Anästhesie ist für die sichere Durchführung von Narkosen bei allen operativen, interventionellen,  diagnostischen und ambulanten Eingriffen verantwortlich. Bei Operationen überwachen die Anästhesisten permanent die Vitalfunktionen der Patienten - Herz, Kreislauf und Atmung.

Modernste Narkoseverfahren

Der Begriff „Anästhesie“ leitet sich aus dem Griechischen „Anaisthesis“ ab und bedeutet übersetzt „ohne Empfindung“. Doch wir Anästhesisten vermögen weit mehr als während einer OP dafür zu sorgen, dass der Patient nichts spürt: Indem wir mit modernsten Narkose- und Überwachungstechniken arbeiten, sorgen wir für ein Höchstmaß an Sicherheit und Schmerzarmut -  bei der OP ebenso wie längerfristig auf unserer Intensivstation.

Gewissenhafte Aufklärung

Unsere Patienten werden in einem Narkosevorgespräch von einem erfahrenen Anästhesisten untersucht und ausführlich über die geplante, für ihn am besten geeignetste Narkoseform aufgeklärt. Je nach Umfang des operativen Eingriffs wird der Patient auch hinsichtlich der postoperativen Schmerztherapie beraten. Dazu bieten wir, neben der Einnahme von Medikamenten, unterschiedliche Katheter-  und vom Patienten selbst gesteuerte intravenöse Schmerzverfahren an.

Intensivstation

Unsere Intensivstation wird von entsprechend speziell ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften rund um die Uhr betreut. Dies beinhaltet sowohl die Kurzzeitüberwachung nach Operationen als auch eine längere Überwachungspflicht bei größeren Eingriffen, bei schweren Vorerkrankungen oder bei schwerstkranken Intensivpatienten mit Beatmungspflichtigkeit, künstlicher Ernährung und Nierenersatzverfahren.

Kontakt Anästhesie

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns bitte an.

Chefärztin:
Dr. med. Anne-Dörte Herzog

Telefon 02671 / 985 - 200
Fax 02671 / 985 - 226

a.herzog(at)­marienkrankenhaus-cochem(dot)­de

Informations-Flyer

Stellenangebote

Pflege & Funktionsdienst

Ärztlicher Dienst

Weitere Stellenangebote