Patientenforum

19.09.2017

Minutenbunt, Fluch und Gnade des Großen Vergessens. Eine Ermutigung

Lesung zum Weltalzheimertag

Lesung der Autorin Anke Mühlig, am Dienstag, den 19.09.2017, um 17.30 Uhr im Hotel-Café Germania, Moselpromenade 1, 56812 Cochem

Minutenbunt ist ein Bilderbuch, ein Gedichtband und die authentische Erzählung von Helene, die mit dem Großen Vergessen ringt und von ihrer Tochter durch Wut, Trauer und Hilflosigkeit in diesen Jahren begleiten wird. Minutenbunt plädiert dafür, die Herausforderung anzunehmen und erzählt, wie der gemeinsam erlebte Augenblick zum Geschenk wird. Minutenbunt ist ein Buch mit zwei gleichen Buchcovern, das man von beiden Seiten lesen darf und das den Leser einlädt, die Perspektive zu wechseln, so wie Helene und ihre Tochter im notwenigen Rollentausch ihren Blickwinkel ändern. Minutenbunt schlägt vor, es anders zu machen miteinander und offen zu erleben, was passiert, wenn im Familiengefüge einer nicht mehr mitspielen kann, wie alle es erwarten. Minutenbunt stellt Fragen, die uns alle beschäftigen, ob wir nun vergessen oder nicht: Wer bin ich jenseits meiner Worte, jenseits meiner Erinnerungen? Was bedeutet mein Zuhause? Wie lebt man im Jetzt, ohne Groll über Vergangenes oder Furcht vor der Zukunft?

Die Bilder, Geschichten und Gedichte in diesem Buch erzählen von Helenes Großem Vergessen in all seiner authentischen Komik, Tragik und Liebenswürdigkeit und schließlich vom Abschluss dieses Lebens.

Anke Mühlig, Helenes Tochter, legt nach Jahren ihre Traurigkeit über diesen Abschied in eine Waagschale und findet auf der anderen Seite überrascht Dankbarkeit, die schwerer wiegt. Dankbarkeit über die gemeinsamen Jahre, und zwar besonders auch diese Jahre, in denen alles noch einmal anders gemacht werden konnte und anders gemacht werden musste miteinander.

Die Teilnahme an der Lesung ist kostenlos. Frau Mühlig steht im Anschluss noch für einen Austausch zur Verfügung.

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 030/77209069
Fax 030/77209066

presse@marien-gruppe.de

Ansprechpartner

Vivien Vonier

Kristina Lawrenz