Patientenforum

15.11.2017

Gift und Galle: Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Gallenblase

Informationsabend

Informationsabend am Mittwoch, 15.11.2017, um 18.30 Uhr in der Krankenpflegeschule des Marienkrankenhauses Cochem

Bei der Gallenblase handelt es sich um ein birnenförmiges, bei Erwachsenen rund 10 cm langes Hohlorgan, das die Gallenflüssigkeit speichert und konzentriert. Diese wird bei Nahrungsaufnahme ausgeschüttet und unterstützt die Verdauung. Daher treten mögliche Beschwerden i. d. R. nach dem Essen auf. Die meisten
Erkrankungen der Gallenblase sind gutartig. Krebs in diesem Bereich kommt eher seltener vor. In Deutschland haben rund 15 – 20 % der Menschen Gallensteine, die in 60 – 80% der Fälle zumindest anfänglich keine Probleme bereiten. Die Entzündung der Gallenblase tritt meist in Zusammenhang mit einem Gallensteinleiden auf. In dem Vortrag werden Diagnostik und Therapie der Gallenblasenerkrankungen näher erläutert.

Nach dem Vortrag bleibt ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionsbeiträge. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referenten:
Dr. med. Detlef Marx, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin I/Gastroenterologie, Kardiologie

Privatdozent Dr. med. Stefan A. Müller, Chefarzt der Abteilung Chirurgie I/Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Proktologie

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 030/77209069
Fax 030/77209066

presse@marien-gruppe.de

Ansprechpartner

Vivien Vonier

Kristina Lawrenz