27.09.2016

Wenn der Krebs wiederkehrt

Selbsthilfegruppe für Frauen lädt zum Vortrag

Am Mittwoch, den 5. Oktober, informiert Frank Dappert, der als Facharzt in der Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe des Medizinischen Versorgungszentrums Cochem-Zell (VitaMed GmbH) tätig ist, ab 18 Uhr über das Thema „Wenn der Krebs wiederkehrt“ am Beispiel des Brustkrebses. Die Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs lädt Betroffene und Interessierte zu dieser Veranstaltung in die Räume der Krankenpflegeschule des Marienkrankenhauses Cochem.

„Brustkrebs ist immer noch die häufigste Krebserkrankung von Frauen. Die Zahl der Erkrankten steigt leider immer noch stetig. Glücklicherweise verlaufen immer weniger Fälle tödlich. Das liegt sicherlich an einem gesteigerten Bewusstsein für die Vorsorge, denn wie bei fast allen Erkrankungen ist die Früherkennung auch hier ausschlaggebend. In diesem Vortrag soll es jedoch speziell um das Auftreten von Rezidiven im Rahmen einer Erkrankung gehen. Auch dies ist ein wichtiges Thema für Menschen, die an Krebs erkrankt sind und deren Angehörige und Freunde“, erklärt der Gynäkologe, der auch als Belegarzt am Marienkrankenhaus Cochem tätig ist.

Frank Dappert ist bereits seit über 15 Jahren Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach seiner Facharztausbildung war er in mehreren Krankenhäusern als Oberarzt, acht Jahre sogar als leitender Oberarzt mit eigener Sprechstunde, im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe tätig und beherrscht ein breites Spektrum der Diagnostik sowie der konservativen und operativen Therapie gynäkologischer Erkrankungen. Im Laufe seiner Tätigkeit legte er seinen Fokus auf die Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs. Im Zuge seiner Spezialisierung war er in mehreren Brustzentren auch als leitender Arzt tätig.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

PDF-Datei zum Download

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 030/77209069
Fax 030/77209066

presse@marien-gruppe.de

Ansprechpartner

Vivien Vonier

Kristina Lawrenz