03.05.2016

Ältere Menschen brauchen mehr

Informationsabend im Marienkrankenhaus zur Pflege und Therapie älterer Patienten

Cochem – Am Mittwoch, den 11. Mai, sind Interessierte herzlich zum Informationsabend in das Marienkrankenhaus Cochem eingeladen. Ab 18.30 Uhr befassen sich drei Kurzvorträge in den Räumen der Krankenpflegeschule mit dem Thema „Besonderheiten der Pflege und Therapie älterer Patienten“.

„Älteren Menschen ist es wichtig, selbstbestimmt leben zu können. Das gilt auch und besonders für Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Dabei haben diese sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an Leistungen zur Hilfe, Betreuung und Pflege im eigenen Zuhause, in einer betreuten Wohnform oder in einer stationären Pflegeeinrichtung“, erklärt Dr. med. Horst-Peter Wagner, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II/Akut-Geriatrie.

Im Vordergrund der Betrachtung steht aus Sicht der Geriatrie kein einzelnes Organsystem, sondern vielmehr die individuelle Funktionalität des älteren Menschen. Für die Diagnostik und Therapie steht im Marienkrankenhaus Cochem daher ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden sowie Sozialarbeitern zur Verfügung. Der Vortrag soll vor diesem Hintergrund einen tiefen Einblick in die Arbeit des multiprofessionellen Teams der Akut-Geriatrie geben.

„Ich werde den Gästen die typischen Veränderungen des ‚Älterwerdens‘ beschreiben und erläutern, wie sich diese auf die Pflege und medizinische Behandlung des Patienten auswirken. Frau Mehlich wird als Mitarbeiterin des Sozialdienstes näher auf Ihren Arbeitsalltag eingehen, in dem sie oft in der Situation ist, Patienten und Angehörige an einem Wendepunkt ihres Lebens zu beraten und ihnen Lösungswege aufzuzeigen. Aus der Pflege wird Frau Schneider-Roth als Leitung der geriatrischen Station das Prinzip der aktivierenden Pflege älterer Patienten erläutern. So ist es uns möglich dieses sehr komplexe Thema von allen Seiten zu beleuchten und unseren Gästen näherzubringen“, ergänzt Dr. Wagner.

PDF-Datei zum Download

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 030/77209069
Fax 030/77209066

presse@marien-gruppe.de

Ansprechpartner

Vivien Vonier

Kristina Lawrenz