Chefarzt

Dr. Maurizio Guercio
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer Chirurg und Endovaskulärer Spezialist der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) 

Nach dem Medizinstudium und der Promotion begann Dr. Maurizio Guercio seine chirurgische Laufbahn zunächst als Gastarzt in der Abteilung für Allgemeinchirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Darauf folgten Assistenzarztanstellungen in der Allgemeinchirurgie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg sowie in der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Gesundheitszentrums Evangelisches Stift Sankt Martin in Koblenz. Mit dem Wechsel in die dortige Abteilung für Viszeral- und Gefäßchirurgie begann 1997 die Spezialisierung als Gefäßchirurg. Als anerkannter Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie war Dr. Guercio zuletzt Leiter der Abteilung Gefäßchirurgie am Marienhaus Klinikum in Neuwied, Oberarzt in der Gefäßchirurgie des Klinikums Bad Hersfeld sowie Chefarzt der Gefäßchirurgie im St. Josef-Krankenhaus Zell, bevor er Anfang 2012 seine Tätigkeit im Marienkrankenhaus Cochem aufnahm.

Facharzt

Dr. med. Bassam Mahfoud
Facharzt für Chirurgie

Auf das Studium der Humanmedizin an der Universität Damaskus folgten 1990 die Promotion und wenig später die Spezialisierung als Facharzt für Allgemeinchirurgie. Neben der anschließenden Tätigkeit als Facharzt für Viszeralchirurgie am Universitätskrankenhaus von Damaskus war Herr Dr. Mahfoud als Privatdozent an der Fakultät für Humanmedizin angestellt. Mit der Jahrtausendwende wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Bevor er 2014 seine Tätigkeit als Facharzt in der Gefäßchirurgie am Marienkrankenhaus Cochem aufnahm, erweiterte er seine Expertise durch Facharztanstellungen an der OsteMed Klinik Bremervörde, dem  Marienhaus Klinikum St. Elisabeth in Neuwied und dem Klinikum Osnabrück.

Sekretariat

Petra Schimpchen